Schule

"Es gefällt mir kein Stand so gut, ich wollte auch keinen lieber annehmen, als ein Schulmeister zu sein." (Martin Luther)

Schulklasse
Bildrechte Istock-Fotografie-ID:1409722748

Auch nach über 30 Jahren im Schuldienst kann ich diesen Satz unterschreiben. Unser klarer lutherischer Bildungsauftrag, das Zulassen von Sinnfragen unserer Kinder und Jugendlichen sowie das Vorleben und Kommunizieren des Evangeliums machen "Reli" zum wohl schönsten Fach der Welt. Ein Fach zwischen Herz und Hirn!

Im Dekanatsbezirk Michelau befinden sich über 40 Schulen aller Schularten. Rund 3.000 Schülerinnen und Schüler besuchen den evangelischen Religionsunterricht, der von etwa 50 staatlichen und kirchlichen Lehrkräften gehalten wird.

Die evangelischen Schulreferate vertreten jeweils den Dekan/ die Dekanin in allen schulischen Belangen. Dazu gehören die Zusammenarbeit mit den Schulämtern, Personalplanung und Unterrichtsversorgung, die Fachaufsicht für den Religionsunterricht und die Zuständigkeit für alle kirchlichen Lehrkräfte.

Sie haben Fragen und Rückmeldungen zum Religionsunterricht Ihres Kindes, haben sich über etwas gefreut oder geärgert?

Gerne können Sie zu mir Kontakt aufnehmen.

Ihre Leiterin des Schulreferats Harriet Eisentraut
Diplom-Religionspädgogin (FH) i.K.

Dipl.-Religionspädagogin Harriet Eisentraut
Bildrechte Dekanat Michelau

Leiterin des Schulreferats
Dipl.-Religionspädagogin Harriet Eisentraut

Tel.: 09573/33 19 719
schulreferat.michelau@elkb.de

Religionsunterricht: Mehr als nur Wertevermittlung | Evang.-Luth. Schulreferat (schulreferat-bt.de)

Besuch im Friedensmuseum Meeder
Bildrechte Schulreferat Kronach-Ludwigstadt & Michelau
Besuch im Friedensmuseum Meeder
Bildrechte Schulreferat Kronach-Ludwigstadt & Michelau

Besuch im Friedensmuseum Meeder

Im Rahmen des Religionspädagogischen Arbeitskreises waren die kirchlichen Lehrkräfte der Dekanatsbezirke Michelau und Kronach-Ludwigsstadt am 24. April 2024 zu Gast im Friedensmuseum in Meeder Friedensmuseum Meeder e.V. Nach einer sehr lebendigen Führung durch die Ausstellung berichteten Schülerinnen der Grundschule Meeder als „Die kleinen Annas“ auf beeindruckende Weise über das Leben von Anna Bernhardine Eckstein. Abgeschlossen wurde des Vormittag durch einen Vortrag über das politische Wirken von Anna B. Eckstein als Initiatorin der Weltfriedenspetition und Unterstützerin der deutschen und internationalen Friedensbewegung.
Nach einem Konferenzteil wurde die Gruppe noch durch die St.-Laurentius-Kirche in Meeder Kirchspiel Meeder  als eine der Ur-Pfarreien des Coburger Landes mit jährlichem „Friedensdankfest“ geführt.
Wir bedanken uns sehr bei allen, die diesen bereichernden, überaus informativen Fortbildungstag für uns vorbereitet und gestaltet haben! Das Friedensmuseum und die St-Laurentius-Kirche werden uns als Impuls für entsprechende Projekte mit Schülerinnen und Schüler bewusst bleiben.
Unser besonderer Dank gilt natürlich den „Kleinen Annas“!
Harriet Eisentraut

Methoden und Ideenbörse Ostern
Bildrechte Fachberatung Oberfranken
Methoden und Ideenbörse Ostern

Ideenbörse Schule

Viele Anregungen gab es bei der Ideenbörse zum Thema "Passion und Ostern" am 29. Februar in Bad Staffelstein.
Kleine kreative Unterrichtsbausteine bis hin zu mehrstündigen Entwürfen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Arbeit entdecken.
Die nächste Veranstaltung wird im Frühsommer stattfinden, in ihrem Mittelpunkt stehen Schulschluss- und Anfangsgottesdienste. Das Kommen lohnt sich.
- Harald Rautenstrauch, Fachberater für Grund- und Mittelschulen in Oberfranken